Crémant-Cup am Langener Waldsee

Zum diesjährigen Crémant-Cup fanden sich 17 Mannschaften beim DSCL in Langen ein und warteten Samstags vergeblich auf Wind. Der Sundowner mit Crémant und Freibier half die ohnehin gute Stimmung noch weiter zu verbessern. Auch die traditionelle Dartsrunde am Abend fand wieder viele Teilnehmer. Der Sonntag morgen lockte dann gegen 11 Uhr mit Wind und es konnten 2 Wettfahrten gesegelt werden. Zu ersten Start kamen wir fast zu spät, da wir im Kraut hängen geblieben sind. Wir segelten von hinten durch das Feld bis auf den dritten Platz. Der zweite Lauf lief nach einem Fehlstart dann nicht so rund, so dass wir im Gesamtergebnis auf dem siebten Platz landeten. Beim Abriggen wurden wir von einem Wolkenbruch kräftigst geduscht und so konnten wir mit einem klitschnassem aber sauberen Schiff nach Hause fahren. Wie immer war es toll bei DSCL und wir freuen uns aufs nächste Jahr.

Anne & Walter (GER 35000)

Hier der Link zum Bericht des DSCL

 

Korsaren-Trichter am Brombachsee

Nachdem die Regatta im vergangenen Jahr coronabedingt ausfallen musste, konnte in diesem Jahr endlich wieder gesegelt werden. 32 Korsare nutzten die Gelegenheit und kamen zum Yachtclub Noris. Es war ein internationales Feld, denn es kamen auch Crews aus Österreich und der Schweiz. Auch die Korsarjunioren war mit insgesamt 11 Schiffen stark vertreten. In diesem Jahr reichte es jedoch noch nicht ganz für den Sieg einer Juniorencrew,  das wir sich aber in den nächsten Jahren sicher ändern. Wir segelten am Samstag 2 schöne Wettfahrten und lagen danach auf Platz 16. Am Sonntag gab es dann nur eine Wettfahrt, die das Feld noch einmal durcheinander wirbelte. Leider verloren wir am Ende noch 2 Plätze und waren mit Platz 18 nicht ganz zufrieden. Es war wie immer eine tolle Veranstaltung und wir werden nächstes Jahr sicher wieder teilnehmen.

Anne & Walter (GER 3500)

7 Schwaben Regatta der Korsare am Alpsee

Gleich eine Woche nach der Schluchsee Regatta fand die 7 Schwaben-Regatta beim SCAI am Alpsee statt. Wegen einer Terminüberschneidung mit dem Euro-Cup  in Polen gingen nur 13 Schiffe an den Start. Und wie schon bei der Kuhschelle blieb der Wind aus. Es gab am Samstag nur einen mühsamen Lauf, bei dem wir wieder kein Glück hatte und im hinteren Feld landeten. Am Sonntag war dann komplette Flaute und wir konnten uns daher nicht mehr verbessern. Wir hoffen auf besseren Wind im nächsten Jahr.

Anne und Walter (GER 3500)

Auerhahnregatta der Korsare am Schluchsee

17 Korsare gingen am 28. und 29. August im Schwarzwald an den Start. In diesem Jahr spielte sogar das Wetter mit und auch der Wind lies uns an beiden Tagen nicht im Stich. Es konnten 5 Wettfahrten gesegelt werden. Mit zwei vierten Plätzen, einem 5. Platz, einem 8. Platz und einem Streicher landeten wir am Ende auf Platz 7 und waren damit sehr zufrieden.

Anne & Walter (GER 3500)

Aktuelle Information

Das Clubhaus ist wieder geöffnet und man kann sich wieder für den Dienst eingetragen. Die aktuell geltenden Coronaregeln sind einzuhalten. Die Zufahrt zum Clubgelände ist mit einem Poller durch die Gemeinde gesichert. Zum Öffnen benötigt man einen Dreikantschlüssel. Diesen erhält man an der Touristinfo. Zwei weitere Dreikantschlüssel sind im Clubhaus deponiert

Die Mitgliederversammlung 2021 mit Neuwahl des Gesamtvorstandes und der Kassenprüfer findet am Freitag 05.11.2021 um 19:30 Uhr statt.  Die Örtlichkeit wird noch bekanntgegeben.

Folgende Regatta Termine sind für 2021 geplant:

  • 28. / 29. August Vereinsmeisterschaft
  • 11. / 12. September Micro-Rangliste und Open 5
  • 25. / 26. September 517er Rangliste
  • 02. / 03. Oktober Opti-Rangliste

Korsarenpreis 2021 beim RCR

Der Ruderclub Rastatt richtete die erste Korsarenregatta im Südwesten aus. 18 Korsare hatte gemeldet und warteten am Samstag leider vergeblich auf ein wenig Wind. Am Sonntag Morgen wurde dann endlich der erste Lauf bei 1 -2 bft gestartet. Wir konnten uns in diesem Lauf leider nicht im vorderen Feld platzieren. Im 2. Lauf lagen wir an Position zwei als der Wind gänzlich einschlief und der Lauf abgebrochen wurde. Auch der 3. Lauf – wir lagen im Vorderen Mittelfeld – wurde auch abgebrochen, diesmal wegen eines aufziehenden Gewitters. Trotzdem war es für uns ein sehr schönes Wochenende mit viel Spaß bei den Korsaren.

Anne & Walter

55. Internationale Kuhschelle beim SCAI

Am 26. und 27. Juni fand in diesem Jahr die 55. Internationale Kuhschelle am großen Alpsee statt. Das Feld war in diesem Jahr kleiner als in den vergangenen Jahren – 26 Schiffe hatten gemeldet. Der SCAI hatte trotz eines umfangreichen Hygienekonzepts eine schöne Veranstaltung auf die Beine gestellt. Nur der Wind lies auf sich warten bzw. wehte ganz leicht jedoch aus der falschen Richtung. Wir fuhren unseren Streicher schon im ersten Lauf und ein weiterer Lauf kam dann nicht mehr zu Stande. So konnten wir uns dann leider auch nicht mehr verbessern und mussten uns mit einer kleinen Kuhschelle begnügen. Da wir den Alpsee auch von seiner besten Seite kennen werden wir ihn sicherlich diese Jahr noch einmal besuchen.

Anne & Walter